Stirling-Phil-Akademie, Stuttgart

Akademie

Eine Hochschule, die einen Teil ihrer Ausbildung „auslagert“, ein Orchester, das sich dabei pädagogisch engagiert, und eine Stiftung, die das Ganze finanziert: das ist die gemeinsame Stirling-Phil-Akademie der HMDK Stuttgart, der Stuttgarter Philharmoniker und der Reinhold Otto Mayer Stiftung.

2018 ins Leben gerufen, ergänzt sie das Angebot für die Studierenden der HMDK Stuttgart im Ausbildungsbereich Orchestermusik auf dem entscheidenden Feld der Berufspraxis. Was es wirklich bedeutet, ein anspruchsvolles symphonisches Programm in großer Besetzung innerhalb von wenigen Tagen zu erarbeiten, dies an verschiedenen Orten unter sich verändernden Umständen zu präsentieren und sich dabei auch in das Sozialgefüge eines Orchesters einzubinden: hier wird es gelernt und gelehrt.

Erfahrene Mentorinnen und Mentoren der Stuttgarter Philharmoniker bereiten die jeweils fünf bis sechs Studierenden pro Spielzeit mit Hingabe auf die Projekte vor. Eine vielseitige Programmauswahl, wechselnde Dirigentinnen und Dirigenten sowie zwei Probespieltrainings sorgen dafür, dass während der ungefähr 70 Ausbildungstage ein möglichst weites Spektrum abgedeckt und anschließend dokumentiert wird.

Die in der Akademie erworbene Berufspraxis ist bei anschließenden Bewerbungen oft ein entscheidendes Kriterium, um nicht nur zu einem Probespiel eingeladen zu werden, sondern dieses wie auch das folgende Probejahr erfolgreich zu bestehen. Dass das seit Gründung der Akademie bereits mehreren Absolventinnen und Absolventen bei renommierten Orchestern gelungen ist, stellt den Erfolg unserer Institution eindrucksvoll unter Beweis.

Gekrönt wird das Ausbildungsjahr durch ein Kammerkonzert, in dem die Akademistinnen und Akademisten, teilweise zusammen mit ihren Mentorinnen und Mentoren, selbst erarbeitete Werke präsentieren. Auch Studierende des Masterstudiengangs Komposition der HMDK Stuttgart werden mit einbezogen und schreiben Ensemblewerke für genau die Instrumente der Akademie, die in der jeweiligen Saison berücksichtigt werden. Durch die Verwendung einer Sing- oder Sprechstimme mit vorgegebenem Text kommt dabei auch ein wesentliches Anliegen unserer Partner von der Reinhold Otto Mayer Stiftung zum Tragen: die Förderung und Initiierung neuer deutschsprachiger musikalischer Werke.

Ohne die großzügige Unterstützung seitens der Reinhold Otto Mayer Stiftung wäre ein in dieser Form in Deutschland einzigartiges Projekt nicht denkbar. Die Studierenden erhalten eine Ausbildungsbeihilfe, die Mentorinnen und Mentoren werden entlohnt, wichtige ergänzende Sonderprojekte wie Auftrittscoachings können veranstaltet werden. Mit großer Dankbarkeit und Zuversicht blicken alle Beteiligten auf die nächsten Jahre unserer Akademie.

Akademisten

Spielzeit 2018/2019

Yejin Ahn
Violoncello, mittlerweile Zeitvertrag bei den Bielefelder Philharmonikern

Frederike Gast
Violine

Xavier Gendreau
Trompete, mittlerweile Solotrompeter Polizeimusikkorps Böblingen

Florian Helbich
Posaune

Aylin Köybasi
Violine

Yeonwha Lee
Kontrabass, mittlerweile Praktikantin Osnabrücker Symphonieorchester



Spielzeit 2019/2020

Adam Ambarzumyan
Klarinette, mittlerweile 1. Soloklarinettist Württembergische Philharmonie Reutlingen

Marta Femenia
Flöte

Ferdinand Frey
Posaune, mittlerweile Praktikant Philharmonie Südwestfalen

Duui Kang
Violine

Hwasu Kim
Violine

Miriam Vollmer
Klarinette



Spielzeit 2020/2021

Josef-Viorel Dragus
Violoncello

Manuel Gira
Schlagzeug

Horace Guedron
Oboe

Marie-Helene Leonhardi
Violine

Anna-Marie Maas
Fagott, mittlerweile 1. Solofagottistin Badische Staatskapelle Karlsruhe

Fabian Schröder
Horn, mittlerweile Akademist bei der Bayerischen Staatsoper München



Spielzeit 2021/2022

Josef-Viorel Dragus
Violoncello

Marisa Esposito
Fagott, mittlerweile Solofagottistin bei den Würth-Philharmonikern

Manuel Gira
Schlagzeug

Horace Guédron
Oboe

Hwasu Kim
Violine, Zeitvertrag beim Beethoven Orchester Bonn

Dorian Kraft
Tuba

Hannah Leonhard
Viola

Marie-Helene Leonhardi
Violine

Fabian Schröder
Horn

Pauline Smusch
Harfe

Termine

23. Oktober 2021
Kultur am Nachmittag
Gustav-Siegle-Haus
16 Uhr
Weitere Informationen

6. Juli 2022
Kultur am Nachmittag
Gustav-Siegle-Haus
16 Uhr
Weitere Informationen

Kontakt

Stirling-Phil-Akademie
Urbanstraße 25
70182 Stuttgart
+49 711 212 4631

www.stirling-phil-akademie.de